[Erste Seite]
[Jockeys]
Mai 1999
Terry Hellier und Lanciano als Postkarte
 Andreas Helfenbein über Ausbildung, Anerkennung und Angst
 English Summary
 Noch mehr Pferde-Postkarten

Stichwort-Suche

Suche nach:
im Turfkönig
im Internet

DIE Lotto-Seite im Internet
Lotto im Internet - galoppiert zwar nicht, gewinnen kann man aber auch
[Titel] [News] [Pferde] [Jockeys] [Forum] [Termine] [Kontakt]
I Dreamed A Dream

Terry Hellier jetzt Freiberufler
Terence Hellier war bis vor kurzem Stalljockey bei Hans-Albert Blume in Köln-Heumar. Nach Helliers selbstgewählter "Aus-Zeit" zum Erholen und Abnehmen haben sich die Wege der beiden nun getrennt. Der 33jährige, der sich dem 800. Sieg nähert, reitet künftig morgens in der Arbeit bei Peter Schiergen, ist bei den Rennen aber nicht vertraglich an diesen Stall gebunden.
Terry Hellier zählt zu den Jockeys mit der höchsten Treffer-Quote in Deutschland. Im Vorjahr kam er auf einen Schnitt Siege/Starts von über 17%. Er ist als hervorragender Taktiker im Sattel bekannt.


Terry Hellier auf Lanciano, Sieger im Union-Rennen 1998

Verschicken Sie dieses Bild als elektronische Postkarte!

Lennart Hammer-Hansen verläßt den Diana-Stall
Lennart Hammer-Hansen wird nicht mehr für Uwe Ostmann reiten. Auslöser für die Trennung sollen Streitigkeiten wegen der Reiterverteilung auf einem Pferd des Gestüts Auenquelle, Hauptpatron bei Uwe Ostmann in Mülheim, gewesen sein, zurückzuführen auf das Laufen von Gonlargo in Düsseldorf. Lennart Hammer-Hansen reitet in der Morgenarbeit jetzt die Pferde seines Namensvetters Trond Hansen, die Ritte auf Pferden des Diana-Stalles übernimmt zunächst Billy Newnes, der Stalljockey im benachbarten Laurea-Stall von Heinz Jentzsch ist. Ohnehin soll Uwe Ostmann später einmal die Pferde von Jentzsch übernehmen, wenn dieser - wieder - in den Ruhestand geht.

Abschied von Rainer Kalmus
Rainer Kalmus reitet nicht mehr. Mitte April hatte ein Leipziger Leser gefragt: "Ich habe lange nicht´s von Jockey Rainer Kalmus gehört? Was ist mit ihm?" und kurze Zeit später stand fest, daß der 44jährige nach mehr als 20 Jahren seinen Beruf aufgibt. Ausschlaggebend für den nicht leichten Schritt war eine Verletzung, die er bei einem Sturz letzten Herbst erlitten hatte, die immer noch Beschwerden macht.
Rainer Kalmus war der Siegreiter im letzten klassischen Rennen der DDR: er gewann mit Meerdünung das St. Leger. 468 Siege gelangen ihm im Rennsattel, 1995 gewann er den Holsten-Jockey-Cup. Der großartigste Tag seiner Karriere dürfte aber der 27. April 1996 gewesen sein, an dem er fünf Rennen gewann. Rainer Kalmus will, so Jens Sorge in der Sport-Welt, "als selbständiger Unternehmer in der Personenbeförderung" tätig werden.

Kokain: Verfahren eingestellt
Das Verfahren gegen die zwei verbliebenen, des Kokain-Besitzes und möglicherweise -Handels verdächtigten Jockeys (wir berichteten) ist laut einer Meldung der Sport-Welt vom 2.5. eingestellt worden. Es handelte sich um in Köln ansässige Spitzenjockeys, gegen die seit einigen Wochen ermittelt wurde.

Postkarte verschicken:
Wenn Sie eine Postkarte mit Lanciano und Terry Hellier verschicken möchte, müssen Sie nur die untenstehenden Felder ausfüllen, "Vorschau" anklicken, und, wenn Sie mit der Karte zufrieden zufrieden sind, abschicken. (Kostenlos)
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Name des Empfängers:
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Begrüßung
Ihr Postkarten-Text

Unterschrift,
z. B. schöne Grüße von....

Pferderennen online: Turfkönig  Titelseite Andreas Helfenbein im Interview Mehr über Pferde, Jockeys und den Galoppsport 
letzte Änderung: 3. Mai 1999 © Turfkönig - the virtual gaucho - Maike Hanneck
Anregung, Kritik, Fragen? Fragen zu Galopprennen? Vielleicht können wir Ihnen helfen! info@turfkoenig.de